SPZ – Sozialpsychiatrische Zentren

Klicken Sie auf den jeweiligen Standort, um die Kontaktdaten zu erfahren:

► SPZ Sozialpsychiatrisches Zentrum
    Kontakt- und Beratungsstelle Düren

► SPZ Sozialpsychiatrisches Zentrum
    Kontakt- und Beratungsstelle Jülich

Die Kontakt- und Beratungsstelle für Menschen mit einer seelischen Beeinträchtigung ist als niederschwelligstes Angebot des Sozialpsychiatrischen Zentrums zu sehen. Die Arbeit der Kontakt- und Beratungsstellen ist so angelegt, dass sie längerfristig der Stabilisierung psychisch erkrankter Menschen dient. Sie möchte ihnen ermöglichen, dass sie trotz ihrer Krankheit oder Behinderung ihr Leben lebenswert gestalten können.

Die vorhandenen gesunden Persönlichkeitsanteile dürfen wieder mehr Raum erhalten; die Krankheit als beherrschendes Lebensthema kann dann in den Hintergrund treten. Das Leben erfährt eine gewisse Normalisierung. Bei aller Erkrankung zeigen sich immer wieder auch ausgesprochen dem Leben zugewandte und lebensfähige Seiten, die der Förderung genauso bedürfen, wie die Krankheit der Behandlung bedarf. Über längere Zeit gesehen, lassen sich auf diesem Wege Klinikaufenthalte reduzieren oder vermeiden.

Die Aufgabenbereiche der Kontakt- und Beratungsstellen zeigen sich in einem Kontakt- und einem Beratungsteil sowie in der Unterstützung des Psychoseseminars.

Die Kette e.V. unterhält insgesamt zwei Kontakt- und Beratungsstellen. Mit ihren Standorten in Düren und Jülich bieten sie den betroffenen Menschen im Kreis Düren ein wohnortnahes Angebot.